FAQ Au Pair China



Der beste Zeitpunkt, sich für das Au Pair Programm anzumelden, ist ca. 4-6 Monate im Voraus. Wenn von Seiten der Gastfamilien Nachfrage besteht, nehmen wir auch gern noch kurzfristige Bewerbungen an.

Für einen Au Pair Aufenthalt in China solltest du gute bis sehr gute Englisch-Kenntnisse vorweisen können, da dies die Sprache ist, mit der du dich mit der Gastfamilie und den Kindern verständigen wirst. Zudem ist es den Gasteltern wichtig, dass die Kinder mit Hilfe des Au Pairs noch besser Englisch lernen.

Grundkenntnisse in Chinesisch sind natürlich von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Ja, ein Führerschein ist nicht erforderlich.

Ein Aufenthalt ist ab drei Monaten möglich. Danach kannst du deinen Aufenthalt auf bis zu 12 Monate verlängern.

Der Mindestaufenthalt beträgt drei Monate.

Du musst mindestens zwei Referenzen aus der Kinderbetreuung vorweisen können. Hast du bereits Kinder von Bekannten oder Nachbarn betreut? Konntest du ein Praktikum in einem Kindergarten absolvieren? Hast du vielleicht eine Sportgruppe geleitet oder an Kindernachmittagen geholfen? Du solltest so viel Erfahrung wie möglich für deine Zeit als Au Pair mitbringen. Eine Mindeststundenanzahl ist für Au Pairs in China nicht erforderlich. Es gilt aber natürlich: Je mehr Erfahrung du mitbringst, desto besser. Vorteilhaft sind Betreuungserfahrungen mit verschiedenen Altersgruppen, also von Kleinkind- bis Schulkindalter.

Wenn du deine Zeit als Au Pair in ei­ner be­stimm­ten Re­gi­on ver­brin­gen möch­test, kannst du das gern bei deiner Bewerbung an­ge­ben. Wir be­mü­hen uns, deinen Wunsch bei der Ver­mitt­lung um­zu­set­zen. Ei­ne hun­dert­pro­zen­ti­ge Zu­sa­ge kön­nen wir dir je­doch nicht ge­ben. Grund­sätz­lich geht die Ver­mitt­lung auch schnel­ler, wenn du bei der Wahl der Region fle­xi­bel bist.

Die Gastfamilien, die ein Au Pair bei sich aufnehmen, wohnen in der Metropolregion nördlich von Hongkong, in Städten wie Guangzhou und Shenzhen. Ein paar Familien wohnen auch in Foshan und Shunde. Je flexibler du in Bezug auf die Region bist, desto schneller können wir dich vermitteln. Grundsätzlich ist es ganz egal, wo du deinen Au Pair Aufenthalt verbringst: Am wichtigsten ist, dass du dich wohl bei deiner Gastfamilie fühlst!

Je mehr Erfahrung du in der Betreuung von Kindern hast und je besser deine Englisch-Kenntnisse sind, desto größer sind deine Chancen, als Au Pair schnell vermittelt zu werden.

Erfahrungsgemäß melden sich die Gastfamilien spätestens 1-2 Monate vor dem gewünschten Ausreisedatum bei den Au Pairs. Erhalten wir die Rückmeldung unseres Au Pair Partnerbüros, dass eine Familie mit dir in Kontakt treten möchte, leiten wir dir Informationen zur Familie weiter. Du hast so die Möglichkeit, mit der Familie in Verbindung zu treten und diese näher kennenzulernen. Wenn du und auch die Gastfamilie mit einer Platzierung einverstanden sind, erhältst du die schriftliche Vermittlungsbestätigung.

Als Au Pair bist du haupt­säch­lich für die Be­treu­ung der Kin­der ver­ant­wort­lich und bringst den Kindern Englisch bei. Im Alltag ist das die Sprache, in der ihr euch unterhaltet. Die meis­ten Au Pairs be­rei­ten die Kin­der mor­gens für die Schu­le bzw. für den Kin­der­gar­ten vor und be­glei­ten die Kin­der zu den ent­spre­chen­den Ein­rich­tun­gen. Am Nach­mit­tag wer­den die Kin­der wie­der ab­ge­holt und bis zum Ein­tref­fen der Gast­el­tern vom Au Pair be­treut. Dar­über hin­aus kön­nen dir auch leich­te Haus­ar­bei­ten wie z.B. Staub­sau­gen, Ge­schirr­spü­ler aus­räu­men und Wä­sche der Kin­der wa­schen über­tra­gen wer­den. Die Ver­tei­lung der Auf­ga­ben ist je nach Fa­mi­lie in­di­vi­du­ell und du wirst die­se dann ge­nau mit der in­ter­es­sier­ten Gast­fa­mi­lie be­spre­chen.

Ja, ein Visum ist erforderlich. Rechtzeitig vor deiner Abreise nach China schicken wir dir alle notwendigen Unterlagen und Hinweise, um dein Visum zu beantragen.

Du musst für deinen Auslandsaufenthalt ausreichend kranken-, unfall- und haftpflichtversichert sein. Du erhältst mit der Bestätigung von uns ein günstiges Angebot über eine Au Pair Versicherung. Es bleibt dir aber freigestellt, wo und in welchem Umfang du dich versicherst. Die Unfallversicherung ist bereits im Programmpreis enthalten.

Je nach Ver­ein­ba­rung mit der Gast­fa­mi­lie ar­bei­test du 25-35 Stun­den pro Wo­che. Die ge­naue Ar­beits­zeit sprichst du vor der Plat­zie­rung mit der Gast­fa­mi­lie ab. Du solltest mit der Gast­fa­mi­lie ei­nen Ar­beits­plan er­stel­len, in dem al­le Auf­ga­ben und die Ar­beits­zei­ten fest­ge­hal­ten wer­den.

Deine Gast­fa­mi­lie wird dich als „Mit­glied auf Zeit” bei sich auf­neh­men und er­war­tet von ih­rem Au Pair Fle­xi­bi­li­tät und tat­kräf­ti­ge Un­ter­stüt­zung. In den ers­ten Ta­gen wer­den die Gast­el­tern dir die Ta­ges­ab­läu­fe mit den Kin­dern und die Auf­ga­ben im Haus­halt er­klä­ren, da­mit du dich schnell zu­recht fin­dest. Man er­klärt dir auch, wie du die öf­fent­li­chen Ver­kehrs­mit­tel nut­zen kannst. Die Gast­fa­mi­lie ist an­ge­hal­ten, ei­nen Wo­chen­plan auf­zu­stel­len, der al­le wich­ti­gen Auf­ga­ben für dich auf­lis­tet. Die­ser soll es dir zu Be­ginn ver­ein­fa­chen, dich an deine neu­en Auf­ga­ben zu ge­wöh­nen. Die Fa­mi­lie stellt dir kos­ten­los Un­ter­kunft so­wie Ver­pfle­gung zu Ver­fü­gung und zahlt dir ein im Vor­aus ver­ein­bar­tes wö­chent­li­ches Ta­schen­geld.

Ja, wir wer­den dir al­le Kon­takt­da­ten zu­sen­den und du kannst die Mit­ar­bei­ter der Part­ner­bü­ros bei Fra­gen oder even­tu­el­len Pro­ble­men per E-Mail oder te­le­fo­nisch kon­tak­tie­ren. Na­tür­lich ste­hen auch wir von iSt in Deutsch­land als An­sprech­part­ner zur Ver­fü­gung.

Über die Mit­ar­bei­ter der Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­n er­hältst du zu Be­ginn deines Au Pair Auf­ent­hal­tes die Kon­takt­da­ten von an­de­ren Au Pairs in deiner nä­he­ren Um­ge­bung. Du solltest den Kon­takt zu an­de­ren Au Pairs nut­zen, um Er­fah­run­gen aus­zu­tau­schen und ne­ben dem All­tag in der Gast­fa­mi­lie auch vie­le Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten zu pla­nen. Es wer­den auch Au Pair Tref­fen von unserem Partner vor Ort or­ga­ni­siert.

Während deiner Zeit als Au Pair in China bleibt dir viel Zeit, deine Umgebung zu erkunden, dich mit anderen Au Pairs zu treffen oder auch einen Sprachkurs zu besuchen. Die Kurszeiten besprichst du am besten mit deiner Gastfamilie und integrierst sie fest in deinen wöchentlichen Ablauf. Als Au Pair in China erwartet dich eine faszinierende Kultur mit unglaublichen Metropolen, neuen kulinarischen Erfahrungen und freundlichen Bewohnern.

Ja, das sollst du sogar! Im Programmpreis enthalten sind 60 Stunden Sprachunterricht für einen Zeitraum von drei Monaten. Es ist wichtig, dass du Interesse an der Kultur und Sprache Chinas hast und dich bemühst, dir beides anzueignen.

Soll­ten wäh­rend deiner Zeit als Au Pair Pro­ble­me auf­tre­ten, sprich im­mer dar­über, was in dir vor­geht und was dich be­wegt. Oft han­delt es sich nur um Miss­ver­ständ­nis­se. Wenn sich das Pro­blem mit der Gast­fa­mi­lie nicht klä­ren lässt, wen­de dich bit­te an die Mit­ar­bei­ter der Part­ner­or­ga­ni­sa­ti­on vor Ort. Die­se hel­fen dir bei der Lö­sung des Pro­blems. Soll­te kei­ne ge­mein­sa­me Lö­sung ge­fun­den wer­den, ist ein Wech­sel in ei­ne an­de­re Gast­fa­mi­lie mög­lich.