Jara in Sydney


Meine 6 Monate als Au Pair in Australien waren wirklich ein voller Erfolg! Wenn ich könnte, würde ich sofort wieder dorthin zurück fliegen.

 Am Anfang war natürlich alles erst mal sehr ungewohnt und anders, aber ich hatte nie diesen ‘Breakdown‘ Moment von dem einige Au Pairs erzählen, an dem man nur noch nach Hause will. Ich hab mich vom ersten Tag an sehr wohl in meinem neuen Zuhause gefühlt, was sicher vor allem an meiner wunderbaren Gastfamilie lag. Schon der Skype Kontakt von zuhause aus war so vertraut, dass ich mir ganz sicher war, die richtige Familie gefunden zu haben. Meine Familie lebt in einem Teilort, mit der Stadtbahn nur 3 Minuten von Sydney entfernt. Die Lage war perfekt! Nah an der Stadt aber trotzdem ein etwas ruhigeres Wohngebiet mit großem Haus und der Schule und des Bahnhofes direkt gegenüber.

 Meine Familie war von Anfang an unheimlich lieb zu mir und hat mir erst einmal zwei Tage zum auskurieren meines Jetlags gegeben. Als dann mein erster ‘Arbeitstag‘ vor der Tür stand, hat mich meine Gastmutter Amy zur Schule des Kleinen begleitet und mir alles genau gezeigt. Ich bin mit meinem Jungen sofort total gut ausgekommen, und als er nach drei Tagen zum ersten Mal ‘I love you‘ gesagt hat, war das ein unheimlich tolles Gefühl. 

Meine Hostmum war mir in allem sehr ähnlich, wir sind fast jeden zweiten Tag zusammen shoppen gegangen, und sie hat mich oft zu ihren Freundinnen mitgenommen. Mein Hostdad war immer total lieb zu mir und stand mir mit Rat und Tat zur Seite, auch wenn es darum ging, nachts um drei eine Spinne aus meinem Apartment zu vertreiben :D. 
Meine Familie hat mich zu sehr vielen Reisen mitgenommen, da beide in der gleichen Firma arbeiten und geschäftlich viel unterwegs sind. Somit konnte ich nicht nur Sydney, sondern auch Perth, Brisbane, und sogar eine Insel in Neuseeland erkunden. Das Highlight war der Familien Urlaub im Dezember (Hochsommer in Australien!). Wir sind alle zusammen nach Caloundra, einen wunderschönen Strandort am Kingsbeach, Goldcoast geflogen und haben dort 10 Tage in einem Ferienhaus verbracht. Meine Gastfamilie war auch im Urlaub immer sehr großzügig und hat mir viel freie Zeit ermöglicht.

 

Es fällt mir schwer, etwas über meine Heimatstadt für 6 Monate zu schreiben. Sydney ist zu schön und zu vielseitig um es in Worte zu fassen. Ich habe schon einige große Städte gesehen, darunter Paris und Barcelona aber nichts lässt sich mit Sydney vergleichen.  Ich habe es sehr genossen, nachts mit Freunden vor dem legendären Opera House oder am Bondi Beach zu sitzen und einfach nur die Aussicht zu genießen. Außerdem sind alle Leute dort so unheimlich freundlich. Man läuft durch die Straßen, muss niesen und sofort schreit irgendjemand ‘Bless you!‘


Der eigentliche Job als Au Pair kann eigentlich gar nicht als Job beschrieben werden. Es macht uheimlich Spaß und die Kinder geben einem so viel zurück, egal ob es eine Umarmung oder nur ein Lächeln ist. Mein Junge war wie ein kleiner Bruder für mich und ich vermisse ihn unglaublich.


Ich liebe mein Zuhause in Deutschland, aber wenn ich an Sydney zurück denke, kommt es mir immer noch wie ein Traum vor. Es war wirklich perfekt.
Die Betreuung durch iSt war jederzeit vorhanden und auch mit der Vermittlung war ich sehr zufrieden. Danke.
Das Schwerste war für mich wohl die große Entfernung von meinem Freund. Trotzdem war ich in Australien unheimlich glücklich und würde es jedem empfehlen, es ist eine Erfahrung fürs Leben!