Au Pair Erfahrungsberichte

Ein Traum vieler junger Menschen ist es, eine Weile im Ausland zu leben und Erfahrungen als Au-pair zu sammeln. "Au pair" ist französisch und bedeutet so viel wie "im Gegenzug". Was das genau bedeutet, erfährt ihr am besten, wenn ihr die Erfahrungsberichte unserer ehemaligen Au-pair-Teilnehmer lest. Beide Seiten - das Au Pair und die Gastfamilie - profitieren von der gemeinsamen Zeit, die sie miteinander verbringen: Das Au Pair wird von der Gastfamilie mit Essen, Unterkunft und Taschengeld versorgt und hat gleichzeitig die einmalige Gelegenheit, die fremde Sprache und Kultur des Gastlandes kennen zu lernen. Die Gastfamilie profitiert von dem Au Pair, indem es sich liebevoll um die Kinder der Familie kümmert und kleine Aufgaben im Haushalt übernimmt. Kinder anziehen und das Frühstück vorbereiten, sie zur Schule bringen, gemeinsam spielen, das Kinderzimmer aufräumen, vorlesen oder bei den Hausaufgaben helfen - all das sind typische Au Pair Tätigkeiten, wie unsere Au Pair Erfahrungsberichte zeigen.

Doch was die Au-pair-Teilnehmer mit nach Hause nehmen, ist weit mehr als nur ein breiter Erfahrungsschatz und ein Plus an Fremdsprachenkenntnissen: Durch die Nähe zur Gastfamilie baut fast jedes Au Pair eine tiefe Bindung zu "seiner" Familie auf, die weit über die eigentliche Au Pair Zeit hinaus anhält. Oft besuchen sie sich später gegenseitig oder schreiben sich Briefe und E-Mails. Das Wort "Gastfamilie" hat für jedes einzelne Au Pair eine ganz persönliche Bedeutung, wie die Erfahrungsberichte der Au Pairs zeigen. Bist du interessiert? Dann starte jetzt dein persönliches Au Pair Abenteuer!

  • ·

Melbourne: Sarah Degel

Sarah Degel - 20 Jahre - 8 Monate in Melbourne (Australien)  Im Juli bin ich nach dem Abitur als Au pair nach…

  • ·

Trondheim: Katharina

Bevor man sich in das Abenteuer eines Au Pair Aufenthaltes stürzt, stellt man sich natürlich die Frage: wohin solls…

  • ·

Melbourne: Birgit Kaiser

Take me away Für mich stand schon sehr früh fest, dass ich nach dem Abi nach Australien gehen wollte. Doch wie war die…

  • ·

Cincinnati: Mareile Bohms

Als ich am 23. August losgeflogen bin, konnte ich meine Aufregung kaum noch zurückhalten. Wie wird es wohl sein in einem…

  • ·

Great Falls: Maria Werner

Liebe Au Pairs, liebes iSt-Team, heute ist der 05. März und es ist jetzt schon fast einen Monat her, dass ich in…

  • ·

Dublin: Katharina Sander

Im August hieß es für mich für sechs ein halb Monate Auf Wiedersehen Deutschland und Herzlich Willkommen Irland. Meine…

  • ·

Brisbane: Sabrina Seidel

Für mich stand früh fest, dass ich nach meinem Abitur gerne nach Australien möchte, so bewarb ich mich schon knapp 7…

  • ·

Perth: Cindy Springer

G’day  mate!!!! Ich weiß nicht mehr genau zu welchem Zeitpunkt ich realisierte, dass ich genau 13 610, 345 km von zu…

  • ·

Pukekohe: Kirsten Müller

Erfahrungsbericht: Au-Pair in Neuseeland Pukekohe, Auckland von Kirsten MüllerPuh,… wieder einmal ein wenig Ruhe –die…